Die JEF Sachsen freut sich, die erste Simulation des Europäischen Parlaments in Sachsen ankündigen zu dürfen!

SIMEP Sachsen Logo

SIMEP Sachsen

Jetzt anmelden zur ersten Simulation Europäisches Parlament (SIMEP) in Sachsen!
Du probierst gerne etwas Neues aus? Du diskutierst und debattierst gerne? Willst Du wissen, wie es ist, einmal Abgeordnete*r des Europäischen Parlaments zu sein? Dann bist Du bei der ersten SIMEP in Sachsen am 24. März 2017 genau richtig!

Sie sind Lehrerin oder Lehrer und wollen mit Ihrer Klasse teilnehmen! Kontaktieren sie uns!

Sollten noch weitere Fragen bestehen, wendet euch direkt an simep@jef-sachsen.de!

Auf einen Blick

Wann? Freitag, den 24. März 2017 von 8.30 Uhr bis 19.30 Uhr

Wo? Dresden! In der Landeszentrale für politische Bildung (Schützenhofstraße 36, 01129 Dresden)

Wer kann teilnehmen? Teilnehmen können alle Schülerinnen und Schüler der 9. -13. Klassen aller weiterführenden Schulen und Berufsschulen in Sachsen. Wir begrüßen insbesondere auch die Anmeldung von Real- oder Berufsschülern.

Zum Anmeldeformular!

(Anmeldeschluss ist der 28.02.2017)

Lehrer können ihre gesamte Klasse direkt anmelden:Zur Klassen-Anmeldung

Über die SIMEP

Diskutieren, Kompromisse verhandeln und Abstimmen: Vertrete die Wähler*innen einer europäischen Partei und erlebe eine echte Plenardebatte, Fraktions- und Ausschusssitzungen. Mit 50 anderen Schüler*innen wirst du bei der SIMEP Sachsen 2017 realitätsgetreu eine Entschließung des Europäischen Parlaments rund um die Thematik des europäischen Asylrechts nachspielen und die Rolle eines/r Abgeordneten einnehmen. Du wirst die Institutionen der EU und wichtige Problemstellungen der europäischen Politik kennenlernen. Du bekommst einen Einblick in die Arbeit von Politiker*innen und das mit Spaß, Abwechslung und anderen Jugendlichen.

Um es so realistisch wie möglich zu gestalten, haben wir die Europaabgeordneten Dr. Peter Jahr (CDU), Constanze Krehl (SPD) und Dr. Cornelia Ernst (DIE LINKE) eingeladen, die über ihren Arbeitsalltag sprechen werden.

Bei der SIMEP Sachsen lernst du die EU besser kennen und erfährst mehr über europäische Politik. Tauche ein in den parlamentarischen Alltag und zeige, wie viel Argumentationskraft und Kompromissfähigkeit in Dir steckt!

Anmeldung

Über dieses Formular kannst Du Dich anmelden:

Zum Anmeldeformular!

(Anmeldeschluss ist der 28.02.2017)

Falls Du jünger als 18 Jahre alt bist, musst Du die Teilnahme zuvor mit Deinen Eltern/Erziehungsberechtigten klären. Sie müssen dazu ein Formular unterschreiben. Bringe das unterschriebene Formular bitte am Tag der SIMEP Sachsen mit! Das Formular kannst du hier herunterladen:

Formular downloaden

Lehrerinnen und Lehrer, die Ihre Klasse gesammelt anmelden möchten, wenden sich bitte direkt an simep@jef-sachsen.de

Bei Fragen zur Anmeldung, Deiner Teilnahme oder zu uns, den Jungen Europäischen Föderalisten (JEF), stehen wir Dir gerne zur Verfügung!

Infos zur  SIMEP und Ablaufplan

Die SIMEP Sachsen findet zum ersten Mal statt. In Baden-Württemberg, Berlin-Brandenburg und Nordrhein-Westfalen finden Simulation des Europäischen Parlaments schon seit einigen Jahren statt. Einen Eindruck wie die SIMEP Sachsen aussehen könnte, bekommt Ihr unter JEP, simep.eu oder SimEP NRW.

Den vorläufigen Ablaufplan findet ihr hier: Ablaufplan der SIMEP Sachsen

Über die Parteien des Europäischen Parlaments

In der Regel schließen sich die Abgeordneten in Fraktionen zusammen. Folgende Fraktionen sind wie im Europäischen Parlament auch bei der SIMEP vertreten:

EVP – Europäische Volkspartei (Christdemokraten)

Die Fraktion der Europäischen Volkspartei ist mit 215 Mitgliedern die größte Fraktion im Europäischen Parlament. Sie vereint die proeuropäischen politischen Kräfte der Mitte und der rechten Mitte aus den Mitgliedstaaten der Europäischen Union. Die deutsche Partei der EVP-Fraktion ist die CDU/CSU.

› EVP im Europäischen Parlament

S&D – Progressive Allianz der Sozialisten und Demokraten im Europäischen Parlament

Die “Progressive Allianz der Sozialisten und Demokraten” steht sozialdemokratischen und sozialistischen Politiken nahe. Sie umfasst 189 Abgeordnete aus allen 28 Mitgliedstaaten. Damit ist sie derzeit die zweitgrößte Fraktion im Europäischen Parlament. Die deutschen Abgeordneten der S&D-Fraktion gehören der SPD an.

› S&D im Europäischen Parlament

EKR – Europäische Konservative und Reformisten

Die “European Conservatives and Reformists Group” umfasst 74 Abgeordnete und ist damit seit den Wahlen des Europäischen Parlamentes die drittstärkste Fraktion im Europäischen Parlament. Sie formierte sich erst nach den Europawahlen im Jahr 2009, vornehmlich auf Initiative von britischen und tschechischen Abgeordneten. Inhaltlich ist die EKR konservativ und eher europakritisch. Aus Deutschland gehören Abgeordnete der neuen ALFA-Partei und der Familienpartei zur EKR-Fraktion.

› European Conservatives and Reformists Group

ALDE – Allianz der Liberalen und Demokraten für Europa

Die “Alliance of Liberals and Democrats for Europe” umfasst seit den EP-Wahlen 2014 insgesamt 70 Mitglieder. Die deutschen Vertreter*innen kommen aus der FDP und von den Freien Wählern (FW). Den Vorsitz hat derzeit der Belgier Guy Verhofstadt inne. In der Fraktion kommen Vertreter einer liberaler Denkrichtung zusammen.

› ALDE im Europäischen Parlament

KVEL/NGL – Konföderale Fraktion der Vereinigten Europäischen Linken/Nordische Grüne Linke

Die KVEL/NGL-Fraktion vereint 52 Europaabgeordnete. Aus Deutschland wird Sie von den Abgeordneten der Partei Die Linke vertreten. Sie verordnet sich politisch links der S&D-Fraktion.

› Vereinigte Europäische Linke/Nordische Grüne Linke

Grüne/EFA – Grüne/Europäische Freie Allianz

Die Fraktion “Die Grünen/Europäische Freie Allianz” im Europäischen Parlament ist der Ausdruck des politischen Willens zweier getrennter und fortschrittlicher europäischer, politischer Familien zur Zusammenarbeit, um ihre jeweiligen politischen Interessen im Europäischen Parlament zu stärken. Die Fraktion umfasst derzeit 50 Mitglieder. Aus Deutschland gehören Abgeordnete von Bündnis 90/Die Grünen, der ÖDP und der Piratenpartei dieser Fraktion an.

› Die Grünen im Europäischen Parlament

Infos zur JEF

Die Jungen Europäischen Föderalisten (JEF) Deutschland e.V. ist ein gemeinnütziger Verein und setzen sich seit 1949 für ein demokratisches und vereintes Europa ein. Wir sind ein überparteilicher und unabhängiger, aber keineswegs ein unpolitischer Jugendverband! Wir sind Teil eines europäischen Netzwerks mit über 30.000 JEFer*innen in über 30 Ländern Europas. Gemeinsam werben wir auf unsere Art für Vielfalt und Einigkeit in Europa und bilden eine offene bunte Plattform für junge Menschen, die sich europapolitisch engagieren möchten.

Wir organisieren Aktionen und Kampagnen, (internationale) Seminare, Veranstaltungen und Fahrten ins europäische Ausland. Neben Europaunterricht in Schulen, machen wir auch Simulationen des Europäischen Parlaments, z.B. in Baden-Württemberg, Berlin-Brandenburg und Nordrhein-Westfalen.

Aus unseren gemeinsamen Zielen ziehen wir die Motivation für unser ehrenamtliches Engagement. Außerdem entstehen daraus immer wieder gemeinsame Forderungen oder Positionen. Wir wollen nicht nur informieren, sondern fordern auch zu kritischem Denken auf. Mit jugendlicher Energie bringen wir neue Ideen und den nötigen frischen Wind in europapolitische Debatten.

 

Infos zur sächsischen Landeszentrale für politische Bildung (inkl. Wegbeschreibung)

Die Sächsische Landeszentrale für politische Bildung will die Menschen in Sachsen zum Mitmachen ermuntern und dabei unterstützen. Informationen und Handwerkszeug bieten wir allen sächsischen Bürgern an. Wir haben spezielle Angebote für Lehrer, Journalisten, Senioren, Schüler und allgemeine Angebote für Interessierte. Die Angebotsformen reichen von Büchern über Vorträge, Workshops und Bildungsreisen bis hin zu schnellen Informationen auf den Infoseiten.

Wegbeschreibung:

  • mit dem Auto über die A4, Ausfahrt Dresden – Wilder Mann,
  • mit der Buslinie 80, Haltestelle Aachener Straße,
  • mit der Straßenbahnlinie 3, Haltestelle Dorothea-Erxleben-Straße, zehn Minuten Fußweg
  • mit der Straßenbahnlinie 4, Haltestelle Kleestraße, zehn Minuten Fußweg,
  • mit der S-Bahn, Haltepunkt Dresden-Trachau, Weiterfahrt mit der Buslinie 80 Richtung Klotzsche

Informationen für Lehrkräfte

Werbung machen

Wir freuen uns, wenn Sie Ihre Schülerinnen und Schüler dazu motivieren möchten, an der Simulation Europäisches Parlament teilzunehmen. Wenn Sie gerne vor der SIMEP 2017 Informationen zur Anmeldung erhalten möchten, melden Sie sich einfach bei uns per E-Mail oder telefonisch, damit wir Sie auf unseren Mailverteiler aufnehmen können. Wenn gewünscht, senden wir Ihnen gerne auch Flyer und/oder Plakate per Post zu.

Betreuung der Schüler*innen

Die Jugendlichen befinden sich während der SIMEP in der Obhut unserer etwa 20 erwachsenen Betreuer*innen. Minderjährige Schüler*innen dürfen nur teilnehmen, wenn Sie eine Erlaubnis der Eltern vorlegen. Die Teilnehmenden verpflichten sich, den Anweisungen der Betreuer*innen Folge zu leisten, respektvoll miteinander umzugehen und das Gelände der SLpB während der Veranstaltung nicht zu verlassen. Leider können wir aus Kapazitäts- und Kostengründen keine Betreuung der minderjährigen Jugendlichen nach Veranstaltungsende (abends) anbieten.