Die JEF Sachsen freut sich, die Simulation des Europäischen Parlaments in Sachsen ankündigen zu dürfen!

SIMEP Sachsen Logo

SIMEP Sachsen

Jetzt anmelden zur 2. Simulation Europäisches Parlament (SIMEP) in Sachsen!
Du probierst gerne etwas Neues aus? Du diskutierst und debattierst gerne? Willst Du wissen, wie es ist, einmal Abgeordnete*r des Europäischen Parlaments zu sein? Dann bist Du bei der SIMEP in Sachsen am 16. März 2018 genau richtig!

Sie sind Lehrerin oder Lehrer und wollen mit Ihrer Klasse teilnehmen? Kein Problem – melden Sie Ihre ganze Klasse an!

Sollten noch weitere Fragen bestehen, wendet euch direkt an simep@jef-sachsen.de!

Auf einen Blick

Wann? Freitag, den 16. März 2018 von 8.00 Uhr bis 18:00 Uhr

Wo? Rathaus Dresden

Wer kann teilnehmen? Teilnehmen können alle Schülerinnen und Schüler der 9. -12. Klassen aller weiterführenden Schulen und Berufsschulen in Sachsen. Wir begrüßen insbesondere auch die Anmeldung von Real- oder Berufsschülern.

Über dieses Formular kannst Du Dich anmelden: Zur Einzelanmeldung (Anmeldeschluss ist der 02.03.2018)

Über dieses Formular können Sie Ihre Klasse, oder mehrere Schüler*innen anmelden: Formular zur Gruppenanmeldung (Anmeldeschluss ist der 02.03.2018)

Über die SIMEP

Diskutieren, Kompromisse verhandeln und Abstimmen: Vertrete die Wähler*innen einer europäischen Partei und erlebe eine echte Plenardebatte, Fraktions- und Ausschusssitzungen. Mit etwa 85 anderen Schüler*innen wirst du bei der 2. SIMEP Sachsen realitätsgetreu eine Entschließung des Europäischen Parlaments rund um die Thematik Europäische Armee und Innere Sicherheit nachspielen und die Rolle eines/r Abgeordneten einnehmen. Du wirst die Institutionen der EU und wichtige Problemstellungen der europäischen Politik kennenlernen. Du bekommst einen Einblick in die Arbeit von Politiker*innen und das mit Spaß, Abwechslung und anderen Jugendlichen.

Um es so realistisch wie möglich zu gestalten, haben wir die Europaabgeordneten Dr. Peter Jahr (CDU), Constanze Krehl (SPD) und Dr. Cornelia Ernst (DIE LINKE) eingeladen, die über ihren Arbeitsalltag sprechen werden.

Bei der SIMEP Sachsen lernst du die EU besser kennen und erfährst mehr über europäische Politik. Tauche ein in den parlamentarischen Alltag und zeige, wie viel Argumentationskraft und Kompromissfähigkeit in Dir steckt!

Anmeldung

Über dieses Formular kannst Du Dich anmelden: Zur Einzelanmeldung (Anmeldeschluss ist der 02.03.2018)

Über dieses Formular können Sie Ihre Klasse, oder mehrere Schüler*innen anmelden: Formular zur Gruppenanmeldung (Anmeldeschluss ist der 02.03.2018)

Damit wir die SIMEP angemessen dokumentieren können, brauchen wir zusätzlich eure Erlaubnis Fotos und Videos zu machen. Wenn Du schon 18 bist, kannst Du das Dokument selbst ausfüllen und mitbringen: SIMEP Sachsen 2018_Teilnahmeerlaubnis Volljährig

Falls Du jünger als 18 Jahre alt bist, musst Du die Teilnahme zuvor mit Deinen Eltern/Erziehungsberechtigten klären. Sie müssen dazu ein Formular unterschreiben. Bringe das unterschriebene Formular bitte am Tag der SIMEP Sachsen mit! Das Formular kannst du hier herunterladen: SIMEP Sachsen2018_Teilnahmeerlaubnis Minderjährig

Lehrerinnen und Lehrer, die Ihre Klasse gesammelt anmelden möchten, wenden sich bitte direkt uns (simep@jef-sachsen.de).

Bei Fragen zur Anmeldung, Deiner Teilnahme oder zu uns, den Jungen Europäischen Föderalisten (JEF), stehen wir Dir gerne zur Verfügung! Bitte wende Dich dafür an simep@jef-sachsen.de!

Infos zur  SIMEP und Ablaufplan

Die Simulation Europäisches Parlament (SIMEP) wurde 1999 von der Jungen Europäischen Bewegung (JEB) ins Leben gerufen und wird seitdem jedes Jahr mit großem Erfolg organisiert. Seit 2016 gibt es die SIMEP auch in Sachsen.

Die Jungen Europäischen Föderalisten (JEF) Sachsen bieten mit diesem Simulationsspiel insgesamt über 85 sächsischen Schüler*innen die einzigartige Gelegenheit, europäische Politik und parlamentarische Abläufe in der Praxis hautnah zu erleben.

Die Teilnehmenden schlüpfen bei der SIMEP in die Rolle von Europa-Abgeordneten und diskutieren in Fraktionen, Ausschüssen sowie im Plenum über aktuelle kontroverse europapolitische Themen.

Die Schüler*innen erfahren anhand der SIMEP selbstständig, wie Europapolitik tatsächlich funktioniert und wie viel Sachkompetenz, Argumentationskunst und Kompromissfähigkeit dabei gefordert sind.

Mehr Infos zum Ablaufplan und den Zeiten findet ihr im Ablaufplan_SIMEP Sachsen_2018.

Über die Parteien des Europäischen Parlaments

In der Regel schließen sich die Abgeordneten in Fraktionen zusammen. Folgende Fraktionen sind wie im Europäischen Parlament auch bei der SIMEP vertreten:

EVP – Europäische Volkspartei (Christdemokraten)

Die Fraktion der Europäischen Volkspartei ist mit 215 Mitgliedern die größte Fraktion im Europäischen Parlament. Sie vereint die proeuropäischen politischen Kräfte der Mitte und der rechten Mitte aus den Mitgliedstaaten der Europäischen Union. Die deutsche Partei der EVP-Fraktion ist die CDU/CSU.

› EVP im Europäischen Parlament

S&D – Progressive Allianz der Sozialisten und Demokraten im Europäischen Parlament

Die “Progressive Allianz der Sozialisten und Demokraten” steht sozialdemokratischen und sozialistischen Politiken nahe. Sie umfasst 189 Abgeordnete aus allen 28 Mitgliedstaaten. Damit ist sie derzeit die zweitgrößte Fraktion im Europäischen Parlament. Die deutschen Abgeordneten der S&D-Fraktion gehören der SPD an.

› S&D im Europäischen Parlament

Europa der Freiheit und der direkten Demokratie

Die Gruppierung „Europa der Freiheit und der direkten Demokratie“ ist die Fraktion im Europäischen Parlament, die Parteien des EU-skeptischen und rechtspopulistischen Spektrums aus sieben verschiedenen Ländern umfasst. Die EFDD hat derzeit 46 Sitze im Parlament, einer davon wird von Deutschland durch die AfD besetzt. Die Vorsitzenden sind der Brite Nigel Farage und der Italiener David Borrelli.

› Europa der Freiheit und der direkten Demokratie

ALDE – Allianz der Liberalen und Demokraten für Europa

Die “Alliance of Liberals and Democrats for Europe” umfasst seit den EP-Wahlen 2014 insgesamt 70 Mitglieder. Die deutschen Vertreter*innen kommen aus der FDP und von den Freien Wählern (FW). Den Vorsitz hat derzeit der Belgier Guy Verhofstadt inne. In der Fraktion kommen Vertreter einer liberaler Denkrichtung zusammen.

› ALDE im Europäischen Parlament

KVEL/NGL – Konföderale Fraktion der Vereinigten Europäischen Linken/Nordische Grüne Linke

Die KVEL/NGL-Fraktion vereint 52 Europaabgeordnete. Aus Deutschland wird Sie von den Abgeordneten der Partei Die Linke vertreten. Sie verordnet sich politisch links der S&D-Fraktion.

› Vereinigte Europäische Linke/Nordische Grüne Linke

Infos zur JEF

Die Jungen Europäischen Föderalisten (JEF) Deutschland e.V. ist ein gemeinnütziger Verein und setzen sich seit 1949 für ein demokratisches und vereintes Europa ein. Wir sind ein überparteilicher und unabhängiger, aber keineswegs ein unpolitischer Jugendverband! Wir sind Teil eines europäischen Netzwerks mit über 30.000 JEFer*innen in über 30 Ländern Europas. Gemeinsam werben wir auf unsere Art für Vielfalt und Einigkeit in Europa und bilden eine offene bunte Plattform für junge Menschen, die sich europapolitisch engagieren möchten.

Wir organisieren Aktionen und Kampagnen, (internationale) Seminare, Veranstaltungen und Fahrten ins europäische Ausland. Neben Europaunterricht in Schulen, machen wir auch Simulationen des Europäischen Parlaments, z.B. in Baden-Württemberg, Berlin-Brandenburg und Nordrhein-Westfalen.

Aus unseren gemeinsamen Zielen ziehen wir die Motivation für unser ehrenamtliches Engagement. Außerdem entstehen daraus immer wieder gemeinsame Forderungen oder Positionen. Wir wollen nicht nur informieren, sondern fordern auch zu kritischem Denken auf. Mit jugendlicher Energie bringen wir neue Ideen und den nötigen frischen Wind in europapolitische Debatten.

Informationen für Lehrkräfte

Werbung machen

Wir freuen uns, wenn Sie Ihre Schülerinnen und Schüler dazu motivieren möchten, an der Simulation Europäisches Parlament teilzunehmen. Wenn Sie gerne vor der SIMEP 2018 Informationen zur Anmeldung erhalten möchten, melden Sie sich einfach bei uns per E-Mail oder telefonisch, damit wir Sie auf unseren Mailverteiler aufnehmen können. Wenn gewünscht, senden wir Ihnen gerne auch Flyer und/oder Plakate per Post zu.

Betreuung der Schüler*innen

Die Jugendlichen befinden sich während der SIMEP in der Obhut unserer etwa 20 erwachsenen Betreuer*innen. Minderjährige Schüler*innen dürfen nur teilnehmen, wenn Sie eine Erlaubnis der Eltern vorlegen. Die Teilnehmenden verpflichten sich, den Anweisungen der Betreuer*innen Folge zu leisten, respektvoll miteinander umzugehen und das Rathaus Dresden während der Veranstaltung nicht zu verlassen. Leider können wir aus Kapazitäts- und Kostengründen keine Betreuung der minderjährigen Jugendlichen nach Veranstaltungsende (abends) anbieten.

Kontakt: simep@jef-sachsen.de

Inhalt: Antonia Boehl

Organisation: Maria-Teresa Rölke

Unsere Förderer